Rübenacher B-Juniorinnen ziehen in das Rheinlandpokal-Halbfinale ein

  Durch einen ungefährdeten 10:0 (6:0) Erfolg bei der MSG Eifelhöhe Mehren haben sich die B-Mädels des FV „Rheingold“ am Samstag, dem 01.12.2018 den Einzug in das Rheinlandpokal-Halbfinale des Fußballverbandes erspielt. In dem Flutlichtspiel - bei widrigen Rahmenbedingungen (Wind und Dauerregen) auf einem allerdings gut bespielbaren Naturrasenplatz in Mehren (Daun/Eifel) – dominierte Rübenach von Beginn an die Partie und zeigte insbesondere in der ersten Halbzeit schönen Kombinationsfußball.

Obwohl es sich bereits um das 15. Pflichtspiel der Mannschaft seit Mitte August handelte, waren Motivation und Spielfreude vom Anpfiff an greifbar, so dass Tore in den Anfangsminuten bereits früh für die Entscheidung sorgten. In die Torschützenliste des FVR trugen sich am Ende Alketa Rizani (3), Lea Berressem (3), Chiara Freitag, Silja Castenholz (2) und Vivien Litz ein. Ohne dass die Gastgeber aus der Bezirksklasse während der gesamten Spielzeit das Rübenacher Tor in Gefahr bringen konnten. Unglücklich, dass sich in der Schlussminute FVR-Stürmerin Alketa Rizani durch einen (unbeabsichtigten) Tritt einer Gegenspielerin verletzte (Gute Besserung!). Abgesehen davon war das Rübenacher Trainerteam um Thomas Beeck und Hilke Mohrs mit dem Auftritt der eigenen Mannschaft mehr als zufrieden: „Bei diesen schweren Rahmenbedingungen sah das phasenweise richtig gut aus. Das war ein starker Abschluss einer ohnehin tollen Saisonhälfte. Kompliment an unsere Spielerinnen!“ Mit diesen Worten voll des Lobes verabschieden sich Trainerteam und Mannschaft in die wohlverdiente Winterpause.

FV Rübenach: Marie Schliecker (Katharina Weber), Lisa Proske, Julia Schmitz, Amina Benabdallah, Jule Haas, Luise Dennert, Nele Nick, Chiara Freitag (Lea Berressem), Vivien Litz (Anna Mohrs), Silja Castenholz, Alketa Rizani